FAQ – Pflichtpraxis

Im Bachelorstudium Sprache – Wirtschaft – Kultur ist eine facheinschlägige Pflichtpraxis zu absolvieren. Diese Praxis dient der Anwendung der im Studium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten. Sie kann am Stück oder in zwei Teilen absolviert werden; wird sie in zwei Teilen absolviert, müssen diese jeweils mindestens zwei Wochen umfassen. Der Umfang der Pflichtpraxis beträgt insgesamt 8 Wochen, was 11 ECTS-Anrechnungspunkten entspricht.

Für die Zulassung zur Praxis ist das Formular Antrag und Bestätigung für die Pflichtpraxis bis spätestens vier Wochen vor Antritt (bei Praxis im August und/oder September bis Anfang Juli) für die Romanistik bei Frau Silvia Reichstaler/Herrn Christoph Laimböck oder für die Slawistik bei Frau Gertraud Hatheyer zusammen mit einer Annahmebestätigung der Firma bzw. Institution abzugeben. Nach dem Ende der Praxis muss das Formular gemeinsam mit einer Bestätigung über den erfolgreichen Abschluss (Dienstzeugnis) durch die Firma bzw. die Institution erneut bei dem/der entsprechenden Referent/-in abgegeben werden.

Die Praxis kann auch im Rahmen von Erasmus+ absolviert werden. Weitere Informationen zum Auslandsaufenthalt finden Sie unter:

 

Bitte beachten Sie: Der Schlüssel für einen gelungenen Auslandsaufenthalt liegt vor allem in seiner Vorbereitung. Planen Sie daher zumindest 1 Jahr Vorbereitungszeit ein!